Slider

Bergtour Selbhorn 
Aufstieg von Maria Alm über den Braggstein und die Luegscharte, Abstieg über die Buchauer Scharte. 1740 Hm, Gehzeit 9-10 Std. schwer, Aufstieg über Braggstein (1827 m) - Michael Frumm Mayer 08681 1824

MTB-Technikwochenende Weißensee/ Kärnten 
1.Tag Techniktraining am See und Auffahrt zu einer Alm. 2.Tag Vertiefung der Technik im Bikepark auf der Naggleralm. 3.Tag „Trialsuche“ rund um den Weissensee. Gefahren wird in technisch schwierigem Gelände (S1-S3), soweit möglich! Franz Trattler 0171 331 2152

Bergtour Hohes Brett
Ausgangspunkt Hinterbrand. Aufstieg über das Stahlhaus, Abstieg über Variante Mitterkaseralm. Gehzeit 6-7 Std - Markus Helminger 08681 99 43

17.9 - Infoabend zum Thema: Ehrenamt
Gemeinsam Spaß haben beim DAV-Teisendorf

„Gemeinsam Spaß haben“, ein Werbespruch für das Ehrenamt im Alpenverein. Dass der gemeinsame Spaß beim Alpenverein auch der Wirklichkeit entspricht, davon kann sich jeder überzeugen bei einem Info-Abend über das Ehrenamt in der DAV-Sektion Teisendorf. Völlig unverbindlich besteht dort die Chance, sich über die Möglichkeiten des Engagements zu informieren und welche Unterstützung dazu der DAV und die Sektion bieten.

Jugendarbeit - Touren- &Ausbildungswesen - Sektionsarbeit - Wegebetreuung &Naturschutz

Über Ausbildungsmöglichkeiten zu Trainer- und Tourenleitertätigkeiten wird ausführlich informiert.
Der Infoabend findet statt am Montag, 17.09., ab 19:30 in der DAV-Geschäftsstelle
Adresse: 83317 Teisendorf, Steinwenderstr. 1 (Turnhalle westseitig)
Interessenten für eine Ehrenamtliche Tätigkeit können sich auch melden über eine E-Mail an info@dav-teisendorf.de, über Tel. 08666/6177 (Do. 17:00 – 19:00) oder auch direkt bei den Vorständen und Referenten.
» weiere Informationen

Programm September

September
1-2
Großes & kleines Teukelshorn
Bergtour
September
4
AV Abend Waging
Gasthaus Bräukeller Waging
September
5
Hofpürglhütte Dachsteingebirge
Bergtour
September
6
Teisendorfer Hütte
Hüttentreff Predigtstuhl
September
8-9
Straubinger Haus
Fam.Gruppe Waging
September
9
Selbhorn 
Bergtour
September
9-14
MTB Gardasee
Stützpunkt Bardolino
September
13-16
Felskletterkurs 
Grazer Bergland
September
14-16
MTB Technikwochenende
Weißensee Kärnten
September
15
jdav Radltour
Eiszeitrunde um Teisendorf
September
15-17
Stubai Höhenwege
Wanderung
September
20
Bergfreundeabend
AV Heim Teisendorf
September
22
jdav Watzmannfrau
Bergtour
September
23
Hohes Brett
Bergtour
September
23-30
 Sportklettern Rovinj
Kroatien

» Informationen zu den Touren & Kursen

Informieren Sie sich über das aktuelle Bergwetter: 
Alpen
- Bayern - Österreich

Besuchen Sie unser Sektionshaus auf dem Predigtstuhl

Als Mitglied des DAV Teisendorf haben Sie Einblick in ein großes Archiv an Karten und Führer

Besuchen Sie unsere Boulderhalle in Teisendorf und unsere Kletterhalle in Waging am See

Informieren Sie sich über die Nutzung unseres Sektionsbus für Ihren nächsten Ausflug

Werden Sie Mitglied in unserer Sektion

Lesen Sie unser Nachrichtenblatt

Ein- & Ausblicke hoch oben vom Predigtstuhl

Informieren Sie sich über die derzeitige Lawinenlage in den Alpen:  Berchtesgadener Land - Chiemgau - Salzburger Land - Tirol - Europa

Grundkurs Eis am Sustenpass #18
Zweimal naß!
Ein kalter Wind zieht vom Berg herab. Wir ziehen uns Jacken über die verschwitzten Shirts. Der tosende Gletscherbach rauscht so laut, dass wir uns kaum mehr Unterhalten können. In abgestuften blautönen schimmert das blanke Eis im Gletschertor! Mit einem wirklich beeindruckenden Naturschauspiel werden wir auf dem Steingletscher empfangen!
Da es in der Schweiz, auch auf Grund des ungünstigen Wechselkurses derzeit so teuer ist, habe ich diese privat und natürlich auch für Sektionstouren bewusst vermieden. Doch die Steinlodge am Sustenpass ist nicht ganz unverschämt und es hätte auch die Möglichkeit gegeben sich selbst zu verpflegen. Als wir am Sustenpass einchecken sagt der Wirt anfangs nichts, aber er hört genau zu was wir sagen. Wir hätten einen schönen Dialekt, dann sind seine ersten Worte! Ein herzlicher Empfang!  
Am Tag darauf wird das bereits gelernte verfestigt und die Sicherungstechnik im steilen Gelände im laufenden Seil geübt. Am Nachmittag üben wir noch die Spaltenbergung mit der losen Rolle an einer Firnkante. Beim Abstieg erwischt uns leider ein Regenschauer und wir werden sehr naß. Nach einer warmen Dusche beim leckeren und reichlichen Abendessen ist dies aber schnell wieder vergessen. Das Frühstücksbuffet ist mit Caotina, Ovomaltine zum Trinken und als Brotaufstrich und leckeren Käse...zum Bericht »

Jetzt seheh ich den Berg mit anderen Augen
Klettern rund um die 3 Zinnen
Wir sind begeistert! Der Kamin hat exakt die richtige Breite um sich senkrecht nach oben zu stemmen. In der vierten Seillänge klettern wir in den Preußriss und stellen fest, dass es solch einzigartige Kletterei an künstlichen Kletteranlagen nie geben wird. Aber eigentlich ist der Preuß Riss kein Riss. Es ist ein Kamin! Und man fühlt sich darin entsprechend ein weinig wie ein Kaminkehrer! Seitlich der kleinen Zinne steht ein Turm mit einer senkrechten Nordwand, die durch eine markanten Kamin in zwei Hälften geteilt ist. In der fünften Seillänge wird es dann eng und beklemmend, da man irgendwie immer den Weg in den vermeintbar sicheren Kamingrund sucht. Doch die Lösung ist schnell klar: Wir müssen weiter raus bis an die überhängende Kante, dort wo der Kamin wieder eine gut kletterbare Breite hat. Extrem luftig kann man sich dort wieder Schritt um Schritt nach oben spreizen. Der Blick zwischen den Beinen nach unten ist beeindruckend: Das Seil läuft aus dem tief eingeschnittenen Kamin heraus und an den scharfen Kanten geht es mehrere hundert Meter senkrecht nach unten! Dann lehnt sich die Wand etwas zurück und in zwei weiteren zum Bericht»

 

Menü schließen