ASS – Alpiner Sicherheits-Service

Jedes Sektionsmitglied genießt über die DAV-Mitgliedschaft Versicherungschutz bei Unfällen während alpinistischer Aktivitäten (inkl. Skilauf, Langlauf, Snowboard). Nachfolgend die Leistungen und der Geltungsbereich im Überblick:

Leistungen im Überblick
1. Such- Bergungs- und Rettungskosten
bis 25.000,- € je Person und Ereignis Erstattet die 
Kosten bis 25.000,- € für Such-, Bergungs- und Rettungskosten bei Bergunfällen oder Bergnot


2.
Unfallbedingte Heilkosten (Arzt, Krankenhaus)
Erstattet die Kosten der notwendigen medizin
ischen Hilfe im Ausland bei Unfallverletzung während der Ausübung von Alpinsport

3. 24 Stunden Notrufzentrale
+49(0)89/30657091 bei Bergnot oder Unfällen während der Ausübung von Alpinsport

4. Sporthaftpflicht-Versicherung (Generali Versicherung AG)
Absicherung der gesetzlichen Haftpflichtansprüche aus Personen- und Sachschäden bis zu 2.000.000,- €, sofern sich diese Ansprüche aus den genannten

sportlichen Aktivitäten nach Ziffer 2 AVB-DAV-ASS 2011 ergeben.

5. Unfallversicherungsschutz
Bis zu 25.000,- € , auch für Bergungskosten bei Unfalltod

Geltungsbereich

Weltweit, bei Bergnot oder Ausübung von Alpinsport
(siehe Ziffer 2 AVB-DAV-ASS 2011)

Hierzu zählen:

  • Bergsteigen (auch Kletterwand-Training)
  • Wintersport (Skifahren und Skibergsteigen)
  • Sonstige Alpinsportarten (u.a. Mountainbiking, Canyoning)
  • Veranstaltungen des Hauptvereins und der Sektionen des DAV

Kein Versicherungsschutz besteht insbesondere bei:

  • Ausübung von Alpinsport im Rahmen von Pauschalreisen außerhalb Europas (ausgenommen Touren, die vom DAV veranstaltet werden)
  • Expeditionen
  • Segelfliegen, Gleitschirmfliegen und ähnliche Luftsportarten
  • Teilnahme an Skiwettkämpfen und anderen Wettkämpfen, soweit nicht vom DAV veranstaltet.

Weitere Informationen im Internet unter → www.alpenverein.de

Menü schließen