Grundkurs Eis auf der Hochstubaihütte

Gehen in Seilschaft
Lose Rolle
Im Firn aufwärts.
Gletscherspalte
Schöne Landschaft
Auch mal tiefe Wolken.
Sonnenuntergang an der Hochstubaihütte.
Delikatesse
previous arrow
next arrow

Vom 24. bis 27. Juli 2021.

Für den diesjährigen Grundkurs Eis habe ich eine besondere Hütte ausgewählt. Sie steht auf einem über 3000 m hohen Gipfel und die Gletscher liegen unter ihr: Die Hochstubaihütte.
Doch fast wäre uns dieses Erlebnis verwehrt geblieben. Der Wetterbericht meldete täglich Schauer und Gewitter. Das hat mir schon bevor der Kurs los ging, einiges an Kopfzerbrechen beschert. Ein richtiges Gewitter auf dieser Höhe – das willst du nicht. Doch wir hatten Glück. Nass wurden wir nur bei den Bremsübungen im Firn.
Touren auf dem Wütenkarferner und auch mal eine weitere Tour über den Sattel auf den Sulztalferner bescherten uns verschiedenen Firn und auch Blankeis. Ein recht gutes Gelände für die Ausbildungsthemen. Leider hat sich eine Teilnehmerin verletzt. Wir wünschen ihr auch auf diesem Weg alles, alles Gute.
Genauso hart wie die Bedingungen auf der 3173 Meter hohen Wildkarspitz sind eine Hütte zu bewirtschaften, genauso rau waren die Sprüche des Hüttenwirtes. Doch wir als Bayern sind gut weggekommen. Zum Glück.

Kursleitung, Fotos und Bericht: Stefan Stadler