Modus gefunden

Rifugio Fonda Savio
Seilschaft am Torre Barancio.
Alles klar!
Lange Abseilfahrt in den Cinque Torri.
Blick nach oben.
Der 2. Turm im schönsten Licht.
Den nächsten Griff im Visier.
Die Sonne lächelt.
Abends am Rifugio Cinque Torri.
previous arrow
next arrow

 

Ist es schon 7 Uhr? Frägt uns die Mariana. Wir konnten nicht mehr schlafen und haben schon mal vor der Tür das Wetter gecheckt: Es wird ein schöner Tag! Der Hunger hat uns frühzeitig an den Frühstückstisch gelockt. Ich konnte noch kurz wiedersehen, doch als die anderen zugegriffen haben, nahm ich mir auch das erste Brot. Der Mund ist trocken. Jetzt wäre ein Kaffee recht. Und dann die Frage, ob es schon 7 Uhr sei. Kurz darauf war es 7 Uhr.
Zähne putzen, eincremen, die letzten Sachen in den Rucksack stopfen und runter vor die Tür. Aha, meine Teilnehmer stehen schon fix und fertig da. Ich muss mir noch meine Schuhe binden.
Die wenigen Minuten zum Einstieg wird ein heftiges Tempo vorgelegt. Ich schnaufe und beginne schon leicht zu schwitzen. Was ist hier los? Da war jemand frisch vom Mont Blanc zurück und noch voll im Westalpenmodus. Und er hat die anderen gleich mitgerissen. Schön – die Gruppe hat seinen Modus gefunden. Ich hatte mich für die 5 Tage auf Dolomitenmudus eingestellt.
Die sieben Seillängen am Torre Wund auf grandissimo Fels begeistern uns. Mit einer Abseillänge und dann zu Fuß erreichen wir wieder den Wandfuß. Alle gehen schnurstracks zurück zur Hütte. Aha, Westalpenmodus. Dort wird natürlich das komplette Geraffel in der Tour mitgenommen. Ich muss noch zurück zum Einstieg meinen Rucksack holen.
Wir wechseln zur Cinque Torri Hütte und sind von der Szenerie zwischen und vor allem natürlich auch auf den Türmen begeistert. Mit jeder Seillänge wachsen wir zusammen und finden einen gemeinsamen Modus. Nacheinander erklettern wir: Torre Inglese, Torre Grande West, Torre Romana, Torre Quarta Bassa und Alta, Torre Barancia, Torre Latina, Torre Grande Süd. Originalkommentar: “So gemütlich war es die gesamten zwei Wochen in den Westalpen nie!”

Cinque Torri – Türme sammeln vom 20. bis 24. Aug. 2021.

Tourenleitung, Fotos und Bericht: Stefan Stadler